Lautes, buntes Ende der Raunächte im Salzkammergut

Die Raunächte – oder auch Rauhnächte – bilden die Zeit vom 24. Dezember bis zum 6. Jänner, also die dunkle Zeit des Jahres. Und sie bieten einige Bräuche: Zum Beispiel hört man in diesen Nächten möglicher weise die Tiere miteinander sprechen. Na ja, ich habe das noch nie erlebt. Und es geht um die bösen Dämonen der Finsternis, die den Dämonen des Lichts weichen sollen. Bräuche, die ins Keltentum zurück reichen. Gelebte Volkskultur….

In dieser Zeit – und schon in den Wochen davor gibt es vielerorts Perchtenläufe, oder Krampusgruppen sorgen für Schauer. Mittlerweile hängen diese Veranstaltungen viel mit dem Tourismus zusammen. Den Abschluss der Raunachts-Bräuche bilden im Salzkammergut die zahlreichen Glöcklerläufe am Vorabend des Dreikänigstags. Männer, Frauen und mittlerweile auch Kinder in weißen Gewändern tragen verschieden geformte Kappen, oft bunt bemalt mit Themen der Region und von einer Kerze im Inneren beleuchtet auf ihren Köpfen. Eine solche Gruppe nennt man eine Pass. Bis vor wenigen Jahren war die Teilnahme an solchen Glöcklerläufen noch unverheirateten Männern vorbehalten. Aber die Zeiten ändern sich.

 

Ausgang dieser Spektakel am Abend vor dem Dreikönigs-Tag war Ebensee, wo der traditionelle Glöcklerlauf sogar schon zum Weltkulturerbe zählt. Mittlerweile ziehen die Glöckler auch in Traunkirchen, Gmunden und anderen Orten des oberösterreichischen Salzkammerguts durch die Straßen, um am Abend den Zuschauern, die auch von findigen Reiseunternehmen herbeigebracht werden, auf den Ortsplätzen ein Schaulaufen zu bieten.

Ich besuchte und fotografierte Freitagabend Gmunden am Traunsee, wo 4000 Besucher die 400 Glöckler erwarteten. Ein schöner Anblick auf dem großen Rathausplatz.Und auch mit der Bildausbeute war ich zufrieden. Einfache Spitzkappen, aber auch große Kappen mit wunderschönen Motiven aus der Traunseeregion. Einfach sehenswert, dieses laute, bunte Ende der Raunächte am Traunsee!

Advertisements

Autor: rubrafoto

Nach vielen Jahren als Pressefotograf widme ich mich nunmehr als "Schönwetterfotograf der Natur. Gerne teile ich dabei Erfahrungen und Tipps mit Gleichgesinnten.....

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s