Frühling – Start in die Fotosaison

Endlich wieder angenehme Temperaturen, Sonne, keine kalten Finger beim Griff nach der Kamera. Es ist Frühling. Zeit für den Start in die neue Fotosaison. Natürlich bietet der Winter reizvolle Bildmotive, ich liebe aber bei meinen Fototouren die Wärme. Im Winter gehe ich lieber auf die Skipisten – ohne Kamera. Mehr als 20 Jahre lang habe ich den schweren Kamerarucksack auf alle möglichen Skipisten geschleppt. Um dort Skirennfahrer und Skirennfahrerinnen bei ihren atemberaubenden Aktionen abzulichten. Sieger und Besiegte. Es hat Spass gemacht, auch wenn ich oft die Steigeisen an meinen Füßen und die vor Kälte klammen Finger verflucht habe.  Den Job habe ich mir ja selbst ausgesucht….

Heute ist alles eine andere Geschichte. Heute suche ich die Fototouren nach dem Wetterbericht aus. Und nicht mehr nach dem Terminkalender vom Skiweltcup. Heute liebe ich die Natur aber genau so wie vor Jahren. Nur in wärmeren Gefilden!

Zu Beginn meiner Frühjahrs-Fotosaison ein paar ganz gewöhnliche Blumenfotos. Und Haushund Rocky. Nichts atemberaubendes. Doch Blumenfotos sind für mich immer schön. Ich wollte nur wieder einmal durch den Sucher meiner Canon EOS 5D Mark III blicken und den Auslöser drücken.

Schon bald sollte es wieder andere Motive geben: Braunbären in Slowenien (http://www.slovenianbears.com), außerdem habe ich Wildtiere im Bayrischen Wald im Auge und selbstverständlich Landschaftsbilder in Österreich und in den italienischen Dolomiten (http://www.suedtirol.info).

Wünsche bis dahin eine schöne Zeit – und geht hinaus in die Natur: Mit der Kamera in der Hand und Ideen im Kopf!

Alle Bilder zu dieser Story: http://www.rubrafoto.co.at

Advertisements

Mit dem Handy unterwegs

Eigentlich habe ich lieber meine Canon EOS 5D Mark III in der Hand, wenn ich auf den Auslöser drücke. In den vergangenen Tagen war ich als Ski fahrender Tourist in den Südtiroler Bergen unterwegs – ohne Kamerarucksack, aber mit dem Handy. Und dabei sind einige Bilder entstanden: In der hervorragenden Dolomiten-Skiregion rund um den Passo San Pellegrino, wo es nicht nur toll gepflegte Skipisten gibt, sondern auch ein gewaltiges Panorama. Oder auf dem Pordoijoch, auf der sonnigen Seceda, sowie dem Col Rodella mit dem alles überragenden Langkofel oder dem Sellastock.

Wir sind Ski gefahren bis die Oberschenkel schmerzten. Aber einige male mußte ich auch auf den Auslöser der Handy-Kamera drücken. Hier die Ergebnisse – aber mehr Spass macht mir persönlich die Fotografie mit einer „echten“ Kamera!

Mehr Informationen zur Region: http://www.suedtirol.info/de  oder  http://www.valgardena.it